Leichtmetallbau Richter

Türen - Fenster - Fassaden - Wintergärten - Rauch- & Brandschutzelemente

Das Unternehmen 

Unser Unternehmen wurde am 02.01.1961 von Herrn Gotthard Richter in Plauen gegründet und wird seit nun mehr als 55 Jahren als traditionsbewusstes und innovatives Familienunternehmen geführt. Der Betrieb befasst sich von Beginn an  mit der Herstellung von Bauelementen aus Aluminium. 

Firmengründer Gotthard Richter waren die Werte

  Leistungsstärke, Mitarbeit und Beständigkeit 

von großer Bedeutung.

In Zeiten der Planwirtschaft wurde alles streng kontingentiert und auch "Konsumgüter" waren rar. Trotz dieser Einschränkungen und der schwierigen Bezugsmöglichkeiten von Aluminium fertigte Leichtmetallbau Richter Türen und Fenster in eigener Herstellung an. Selbst Geländer und Werbeelemente baute man aus Alu. Die gefertigten Bauteile wurden im gesamten Gebiet der ehemaligen DDR verkauft und montiert. Herr Richter öffnete sich ebenfalls den Kundenwünschen und produzierte ihnen unter anderem Briefkastenfronten, Glastische, Duschwände und sonstige Gebrauchsgegenstände.

Anfangs befand sich der Sitz des Unternehmens in einem Hintergebäude der Seumestraße 71.          Im Jahr 1982 erwarb Herr Richter ein neues Firmengebäude in die Seumestraße 97 und baute dieses um. Daraufhin zog der komplette Betrieb hinterher. Bereits im Wendejahr nahm Herr Richter Kontakt zum Systemlieferant Schüco International KG auf und erhielt im Mai, noch vor der Währungsunion, erste Profile zur Verarbeitung geliefert. Diese Veränderung bedeutete eine Umstellung der ganzen Produktion. Die Produktionsstätte wurde 1993 erstmalig erweitert und ist bis heute der Standort von Leichtmetallbau Richter.

Betriebsgelände - Leichtmetallbau Richter

 

Neben dieser Erweiterung des Betriebsgebäudes, wurden die neusten Maschinen angeschafft und auch der alte DDR Computer musste der neuen Technik weichen. Ab diesem Zeitpunkt konnten nun auch unter anderem durchschuss- und einbruchshemmende Elemente aus Profilen von Schüco gefertigt und montiert werden. Waren es bis 1989 noch vier Mitarbeiter, die Herr Richter neben seiner Ehefrau beschäftigte, so schuf er im Zuge dieser Veränderungen zehn neue Arbeitsplätze. Die Produktion der "Konsumgüter" wurde eingestellt und das Unternehmen spezialisierte sich auf die Verarbeitungen von Schüco-Aluminium-Profilen. 

Aus der Firma Leichtmetallbau Richter gingen vier selbstständige Handwerksmeister dieser Branche hervor, darunter auch sein Sohn Andreas. Mit Beginn des Jahres 1997 gab Herr Richter Sr. das Unternehmen an seinen Sohn ab. Seitdem führt Herr Andreas Richter das Unternehmen erfolgreich, in zweiter Generation fort.

Im Jahr 2011 wurde das Firmengebäude erneut vergrößert, um die Produktionsfläche zu erweitern. Damit konnten weitere neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

Heute können alle anfallenden Konstruktionen im Fassadenbereich, Lichtdächer, Wintergärten, Schaufenster- und Eingangsanlage, auch Rauch- und Brandschutzelemente, individuell hergestellt und montiert werden.